Allgemeine Gesch├Ąftsbedingungen

sweetfox Promotions OHG
Agentur f├╝r Promotion & Medienkommunikation
Stresemannstra├če 375
22761 Hamburg

Allgemeine Gesch├Ąftsbedingungen zur Verwendung im Gesch├Ąftsverkehr gegen├╝ber Vertragspartnern

┬ž1 Geltungsbereich

1.1
S├Ąmtliche Angebote, Lieferungen und Leistungen von sweetfox Promotions OHG gegen├╝ber dem Auftraggeber erfolgen ausschlie├člich auf Grundlage der nachfolgenden Zahlungs- und Lieferbedingungen.
Diese Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen sind Bestandteil aller Vertr├Ąge, die sweetfox Promotions OHG mit Vertragspartnern ├╝ber die Erbringung von Lieferungen und/oder Leistungen schlie├čt.

1.2
Entgegenstehende oder von diesen Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen abweichende Bedingungen des Auftraggebers werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn ihrer Geltung bei Vertragsschluss von sweetfox Promotions OHG ausdr├╝cklich schriftlich zugestimmt wird. Dies gilt insbesondere, wenn die entgegenstehenden Bedingungen lediglich formularm├Ą├čig mitgeteilt werden.

1.3
Diese Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen gelten auch f├╝r alle zuk├╝nftigen Angebote, Lieferungen und Leistungen an den Auftraggeber, auch wenn sie nicht nochmals gesondert vereinbart werden.

┬ž2 Angebot und Vertragsabschluss

2.1
Angebote sind in allen Teilen freibleibend. Zur wirksamen Annahme eines Auftrages bedarf es der schriftlichen Auftragsbest├Ątigung. Sweetfox Promotions OHG ist berechtigt, Auftragsangebote binnen 14 Tagen ab Zugang anzunehmen. Erst mit der Auftragsbest├Ątigung werden Angebote und Preise verbindlich.

2.2
Soweit der Auftraggeber der Auffassung ist, die Auftragsbest├Ątigung weiche von dem Auftragsangebot ab, so hat er unverz├╝glich nach Erhalt, sp├Ątestens aber binnen einer Woche nach dem Datum unserer Auftragsbest├Ątigung, schriftlich die vermeintlichen Abweichungen schriftlich gegen├╝ber sweetfox Promotions OHG zu r├╝gen. Unterl├Ąsst er diese R├╝ge, so kommt der Vertrag mit dem Inhalt der Auftragsbest├Ątigung zustande.

2.3
Vor oder bei Vertragsschluss getroffene Nebenabreden oder Erg├Ąnzungen bed├╝rfen zu ihrer Wirksamkeit des schriftlichen Einverst├Ąndnisses von sweetfox Promotions OHG.

Die Aufhebung dieser Schriftformklausel bedarf ebenfalls der Schriftform.

2.4
Soweit keine anderweitigen schriftlichen Vereinbarungen getroffen wurden, verstehen sich die Preise in Euro zzgl. der zum Zeitpunkt der Lieferung bzw. Leistung geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer.

┬ž3 Umfang der Leistungspflicht

3.1
Soweit zwischen den Parteien ansonsten keine weitergehende schriftliche Vereinbarung hinsichtlich des Leistungsumfanges vorgenommen worden ist, gelten diejenigen Leistungen als vereinbart, die in einem von sweetfox Promotions OHG angefertigten und vom Auftraggeber abgezeichneten Kostenvoranschlag aufgef├╝hrt sind. Bei mehreren Kostenvoranschl├Ągen gilt nur derjenige sp├Ąteren Datums.

Sweetfox Promotions OHG ist verpflichtet, die im jeweiligen Einzelfall vereinbarten Leistungen zu erbringen. Ein Erfolg des Auftraggebers wird nicht geschuldet. Insbesondere gilt dies f├╝r die Bereitstellung von Promotern und Servicepersonal und die damit verbundene Auftragserf├╝llung von Nebenleistungen.

3.2
Sweetfox Promotions OHG ist bestrebt, ├änderungsverlangen des Auftraggebers Rechnung zu tragen. Soweit nachtr├Ąglich vereinbarte Leistungs├Ąnderungen zu einem Mehraufwand f├╝hren, ist dieser zus├Ątzlich zu verg├╝ten.

3.3
Alle Unterlagen und Gegenst├Ąnde, die vom Auftraggeber zur Erf├╝llung des Auftrages an sweetfox Promotions OHG ├╝bergeben worden sind, werden von dieser innerhalb von 14 Tagen nach endg├╝ltigem Abschluss des Auftrages an den Auftraggeber zur├╝ckzugeben.

┬ž4 Zahlungsbedingungen

4.1
Ohne anderweitige schriftliche Vereinbarungen sind alle Rechnungen von sweetfox Promotions OHG ohne Abz├╝ge innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung zu begleichen. Entscheidend ist dabei der Zahlungseingang auf dem Konto von sweetfox Promotions OHG.

4.2
Vorsch├╝sse sind sofort zu entrichten.

4.3
Kommt der Auftraggeber nicht innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung seiner Zahlungsverpflichtung nach, so ger├Ąt er ohne zus├Ątzliche Mahnung in Zahlungsverzug. Ab Verzugseintritt ist die Geldforderung zu verzinsen.
Ist der Auftraggeber ein Unternehmer iSd ┬ž 14 BGB, so betr├Ągt der Zinssatz: 8 Prozentpunkte ├╝ber dem jeweiligen Basiszinssatz.
Ist der Auftraggeber ein Verbraucher iSd ┬ž13 BGB, so betr├Ągt der Zinssatz: 5 Prozentpunkte ├╝ber dem jeweiligen Basiszinssatz.

┬ž5 Stornierung

5.1
Wird der Auftrag als Ganzes oder teilweise storniert, werden alle bis zur Stornierung angefallenen Arbeiten auf Stundenbasis abgerechnet.

5.2
Wird gebuchtes Personal bis 48 Stunden vor Einsatzbeginn durch den Auftraggeber storniert, so werden 50% des Auftragswertes f├Ąllig.
Erfolgt der R├╝cktritt zu einem sp├Ąteren Zeitpunkt, werden 75% der vereinbarten Auftragssumme f├Ąllig.
Auftragsstornierungsgeb├╝hren beziehen sich grunds├Ątzlich nur auf den Auftrag als Ganzes und nicht auf die im Auftrag enthaltenen Einzelpositionen. Werden vereinbarte Leistungen als Ganzes oder in Teilen nicht in Anspruch genommen, besteht weder ein Anspruch auf Gutschrift noch auf Erstattung. Hiervon ausgenommen sind Leistungen nach Aufwand.

┬ž6 Haftung

6.1
Der Auftraggeber tr├Ągt das Risiko der rechtlichen Zul├Ąssigkeit der Aktion, so wie der durchgef├╝hrten Werbung. Dies gilt insbesondere f├╝r den Fall, dass die geplanten Werbema├čnahmen gegen Vorschriften des Wettbewerbsrechts, des
Urheberrechts und der speziellen Werberechtsgesetze versto├čen. Der Auftraggeber stellt sweetfox Promotions OHG vollumf├Ąnglich von s├Ąmtlichen Anspr├╝chen Dritter frei, insbesondere von solchen Anspr├╝chen wegen tats├Ąchlicher, oder angeblicher Unzul├Ąssigkeit der Werbung. Sweetfox Promotions OHG haftet nicht f├╝r die in der Werbung enthaltenen Aussagen ├╝ber Produkte und Leistungen des Auftraggebers.

6.2
Ist Vertragsgegenstand die Bereitstellung von Promotern, Messepersonal oder Moderatoren, so haftet sweetfox Promotions OHG nicht f├╝r deren Pflichtverletzungen oder von ihnen begangene unerlaubte Handlungen.
Wenn das Einsatzpersonal w├Ąhrend der Aktion den Weisungen des Auftraggebers unterliegt, haftet sweetfox Promotions OHG nicht f├╝r Sch├Ąden, die bei diesen Aktionen verursacht werden.

6.3
Sollte die Leistungserbringung nach Auffassung des Auftraggebers nicht vertragsgem├Ą├č gewesen sein, so obliegt es ihm, dies binnen zwei Wochen nach Beendigung des Auftrages schriftlich bei sweetfox Promotions OHG anzuzeigen. Anderenfalls erl├Âschen etwaige Anspr├╝che.

6.4
Die sweetfox Promotion OHG haftet f├╝r Sch├Ąden maximal bis zur H├Âhe der vereinbarten Verg├╝tung f├╝r den Leistungsteil, der nicht vertragsgem├Ą├č erbracht worden ist.
Sweetfox Promotions OHG haftet in den F├Ąllen, in denen eine Unm├Âglichkeit der Leistungserbringung von ihr zu vertreten ist. Dar├╝ber hinaus gehende Schadenersatzanspr├╝che des Auftraggebers sind in F├Ąllen versp├Ąteter Lieferung oder Nichterf├╝llung insbesondere wegen h├Âherer Gewalt, Krankheit, Streik oder Aussperrung ausgeschlossen.
Vorbehaltlich anderer als in diesen AGB getroffener Regelungen haftet sweetfox Promotions OHG f├╝r Schadenersatz wegen Verletzung vertraglicher Haupt- oder Nebenpflichten nur f├╝r Vorsatz und grober Fahrl├Ąssigkeit.

┬ž7 Datenschutz und Verschwiegenheitspflicht

7.1
Die vom Auftraggeber zur Durchf├╝hrung des Auftrages zur Verf├╝gung gestellten Daten werden ausschlie├člich nach den Weisungen des Auftraggebers erhoben und verarbeitet.

7.2
Die sweetfox Promotions OHG verpflichtet sich, ├╝ber alle Informationen, welche sie im Zusammenhang mit der Durchf├╝hrung des Auftrags erlangt, Stillschweigen zu bewahren, gleich ob es sich dabei um solche ├╝ber den Auftraggeber selber oder ├╝ber dessen Gesch├Ąftsverbindungen handelt.
Dies gilt nicht, wenn der Auftraggeber die sweetfox Promotions OHG von der Verschwiegenheitsverpflichtung entbindet.

7.3
Auftraggeber und sweetfox Promotions OHG sind berechtigt, alle w├Ąhrend der Aktion aufgenommenen Dokumentationen, einschlie├člich Bild und Filmmaterial unter Beachtung des allgemeinen Pers├Ânlichkeitsrechts, uneingeschr├Ąnkt f├╝r eigene Werbe- und Pr├Ąsentationszwecke zu nutzen. Diese k├Ânnen eingetragene Marken und Produkte des Auftraggebers beinhalten.

┬ž8 Konkurrenzschutz

Die von sweetfox Promotions OHG eingesetzten Personen d├╝rfen f├╝r die Dauer von 18 Monaten nach Beendigung des Einsatzes beim Auftraggeber, weder aushilfsweise noch als feste oder freie Mitarbeiter bei diesem angestellt bzw. als Subunternehmen von diesem beauftragt oder von diesem an Dritte vermittelt werden.
F├╝r jeden Versto├č ist eine Konventionalstrafe in H├Âhe von 3.000 Euro pro Person vereinbart. Weitergehende Schadenersatzanspr├╝che bleiben hiervon unber├╝hrt.

┬ž9 Sonstiges

9.1 
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

9.2 
Als Gerichtsstand wird Hamburg vereinbart.

9.3 
Von der etwaigen Unwirksamkeit einer der vorangehenden Bestimmungen bleibt die Wirksamkeit der ├╝brigen Bestimmungen unber├╝hrt. Anstelle einer unwirksamen Bestimmung findet eine solche Bestimmung Anwendung, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am n├Ąchsten kommt. Gleiches gilt f├╝r etwaige Regelungsl├╝cken.

9.4
├änderungen und Erg├Ąnzungen dieser AGB bed├╝rfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

9.5
Die ├änderungen dieser Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen treten in Kraft, sobald sie auf der Webseite (www.sweetfox.de) bekannt gegeben worden sind.

Stand: 1. Februar 2012 sweetfox Promotions OHG